Das mit der Mathematik ist nicht so meines…

Die Kinder der Dorfschule Montessorihaus wählen ihre Arbeiten aus ihrem ganz persönlichen Pensenbuch, einer Sammlung an möglichen Arbeiten. Dort sind die Arbeiten nach Fachrichtungen gegliedert – im klassischen Sinn sind das Mathematik, Sprache, Geometrie, Geographie etc.

Was passiert aber, wenn ein Kind NIE eine Arbeit aus dem Bereich Mathematik wählt?

Zum einen kommt das nicht vor, viel zu präsent sind die einzelnen Fachbereiche in den Klassenräumen, als dass sich ein Kind diesen entziehen könnte – das ist dann wohl die vorbereitete Umgebung.
Zum anderen ist das gar nicht schlimm. Aber nicht, weil wir die einzelnen Fachrichtungen nach Prioritäten gereiht haben, sondern aus dem einfachen Grund, dass es keine Trennung der Fachrichtungen gibt. Wie sagt man so schön: „Alles ist EINS.

In den Räumen der Dorfschule nennt sich diese Sichtweise „Vernetztes Denken“, alles Erfahrene wird in Beziehung gesetzt, mit anderen Inhalten verbunden und als Ganzes wahrgenommen.

Das ist sehr theoretisch und für Außenstehende meist schwer vorzustellen. In der Praxis kann das so aussehen, dass ausgehend von der Pensenbucharbeit aus dem Bereich Geographie die Arbeit „Studium Afrika“ gewählt wird.

Je nach Vorwissen der Kinder wird diese Arbeit ganz persönlich gestaltet, folgende Inhalte können sich darin wiederfinden:

  • natürlich das Studium der geographischen Gegebenheiten mit den Gebirgszügen, Flüssen, Stillgewässern, Wüsten, Vulkanen etc.
  • darüber hinaus die politische Gliederung des Gebietes
  • ein Überblick über mögliche Zonierungen des Kontinentes hinsichtlich Klimazonen und Landschaftstypen inklusive deren spezifischer Flora und Fauna
  • die Geschichte des Kontinentes aus Sicht der Plattentektonik und auch aus gesellschaftlichen Perspektiven (Politik, Sprache, Religion, Geschichte, Kulturen)
  • intensivere Studien der vorherrschenden biologischen Gegebenheiten (Botanik und Zoologie)
  • Arbeiten mit Klimadiagrammen, Darstellung der Meeresströmungen
  • Ausarbeiten von Statistiken, Durchschnitten, Bevölkerungsdichten, Analysen…
  • bitte führen Sie diese Liste selbst in Gedanken weiter

Eine Trennung der Fachbereiche ist nicht möglich, nicht anzustreben und schon gar nicht sinnvoll. Und dieser Sinn soll immer im Zentrum des Tuns stehen.
Eine Vernetzung von Mathematik, Sprache, Geometrie, Geographie, Klimatologie, Limnologie, Geologie, Geschichte, Zoologie, Botanik etc. ist absolut notwendig, ist wertvoll, ist wunderbar.

Wunderbar. So soll es sein!